0

Aufbruchschance der SPD im Tal?

Posted by Siggi on 27. April 2016 in Aktuelle Artikel, Politik |

Am 23. April 2016 fand vielleicht die Schicksalswahl der Wuppertaler SPD statt. Der Vohwinkeler Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann wurde mit 99 von 124 Stimmen als Nachfolger von Dietmar Bell, zum neuen Parteivorsitzenden und unser ZWAR-Wuppertal Schirmherr, Dr. Stefan Kühn, mit 117 von 124 Stimmen, zu seinem Stellvertreter gewählt. Gut gelaunt erfreut dies im Besonderen unseren erst am 27. September 2015 frisch gewählten OB Andreas Mucke.

Viele Wuppertaler versprechen sich nun, nach der missglückten Protestwahl 2014, den geordneten Rückzug aus der schon 10 Jahre bestehenden GroHiziKoop aus CDU und SPD, hin zu einem dem Wunsche der Bürgerschaft entsprechenden „demokratisch“ zusammenarbeitendem Bürgervertretung.

706561095

Heiner Fragemann und Dr. Stefan Kühn, diesmal ohne Fliege, nach ihrer Wahl in den Parteivorstand der Wuppertaler SPD. Im Hintergrund OB Andreas Mucke, SPD.  ©Foto Raina Seinsche

Voraussetzung für einen politischen Stilwechsel in Wuppertal ist der abgestimmte Wille des Unterbezirkvorstandes und die Unterstützung durch die SPD Parteidelegierten auf einem Unterbezirksparteitag. Auf die Ergebnisse dürften wir gespannt sein.

Der auf diesem Wahlparteitag mit 62 Ja gegen 50 Nein Stimmen beschlossene „Wunsch“, eine „Gestaltungsmöglichkeit jenseits der GroKo“ mit anderen demokratischen Parteien zu „suchen“ und „auszuloten“ reicht hier nicht aus.

Um es mit den Worten des neuen Parteivorsitzenden zu sagen: „Das Zusammenspiel von Partei und Fraktion ist noch ausbaufähig. Es muss wieder diskutiert werden.“



			

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2015-2017 西格弗里德 台 All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.